Barbara Berger

barbaraBarbara Berger mit Cuba

1991 kaufte mein EX-Mann eine deutsche Schäferhunde Dame. Mit Shila machten wir die ersten Erfahrungen in IPO, BH und Agility. 1999 erwarb ich dann meine erste Malinoishündin. Cayenne du Colombophile war ein absoluter Traumhund! Sie war der Sporthund par exellence.

Ich bildete sie in BH 3, Obedience 3, Agility 1 und Wasserarbeit 2 aus. Leider hatte Cayenne bereits in jungen Jahren viele unfallbedingte Operationen, trotzdem durfte ich aber viele Erfolge feiern. Diese sind nur einige davon.

  • SKG-Schweizermeister BH 3; 2005
  • SKBS-Schweizermeister BH 3; 2002, 2003, 2004, 2008
  • Mitglied FCI-Nationalmannschaft Obedience; 2005, 2006
  • Mitglied SKBS-Nationalmannschaft Obedience; 2007

Das Hundesportfieber hatte mich somit definitiv gepackt. Im 2010 zog bei mir die Malinoishündin Cuba vom blauen Mistral ein. Sie sollte eigentlich in die Fussstapfen von Cayenne treten…. Nicht eine einfache Aufgabe bei so vielen Erfolgen. Sie wurde auch in den Sparten BH 3, Obedience 3 und Agility 2 ausgebildet. Cuba wurde ihrer Aufgabe voll und ganz gerecht! Ja sie übertraf eigentlich alles Vorherige Erreichte noch. Hier nur einige Erfolge von ihr.

  • SKG-Schweizermeister BH 3; 2013, 2014, 2015
  • SKBS-Schweizermeister BH 3; 2013, 2014, 2015
  • SKBS-Schweizermeister Obedience; 2014
  • Mitglied FCI-Nationalmannschaft Obedience; 2014
  • Mitglied SKBS-Nationalmannschaft Obedience; 2014, 2015

Im Sommer 2015 entschied ich mich mit Obedience aufzuhören. Irgendwie hatte ich die Freude an dieser Sportart verloren. Ich liebäugelte fortan wieder mit der Wasserarbeit. Doch war mein Terminkalender immer übervoll, so verwarf ich dieser Gedanke wieder. Im Frühling 2016 meldete ich mich dann spontan an einem Wasserarbeitsseminar an. Trotz eisigen Temperaturen spürte ich sofort, das ist doch meine neue Sportart mit Cuba. Somit suchte ich ein Trainingsplatz, denn es musste jeweils samstags sein, da jeder Abend bereits von anderen Trainings gefüllt ist. So landete ich dann bei den WAHU’s. Ich fühle mich hier bereits nach nur wenigen Trainings sehr willkommen und gut aufgehoben und freue mich jeden Samstag aufs Neue um ins Training zu fahren. Für mich bedeutet die Wasserarbeit Ausgleich und Spass zu BH. Selbstverständlich will ich aber auch hier mein Bestes geben und wenn möglich bis in die Klasse 3 arbeiten.

Copyright © 2016 Rosmarie Bernasconi, wahu.ch