WAH-Prüfung 11. August 2019 Arbon

An der diesjährigen Wasserarbeitsprüfung in Arbon sind gleich 3 Teams unserer Trainingsgruppe gestartet:

Barbara und Cuba WAH4 (Brevet)
Martina und Onyx WAH 2
Nicole und Chesley WAH1 (erste Prüfung)

Barbara und Cuba bestehen das Wasserarbeitsbrevet (WAH 4) mit 272 Punkten, SG AKZ und setzen ihrer langjährigen, äusserst erfolgreichen Hundesportkarriere damit noch das Sahnehäubchen auf! Ganz herzliche Gratulation Euch beiden zu dieser super Leistung!

pruefung 20190811

Das Distanzschwimmen über einen Kilometer absolvierte Cuba in ihrem gewohnten ruhigen Schwimmstil. Sie brauchte dafür 20 Minuten und zurück an Land kam sie aus dem Wasser, als wäre sie nur ein paar Meter geschwommen…

Barbara hat beim Auslosen folgende Übungen gezogen:
- Einholen eines in Not geratenen und eines bewusstlosen Tauchers mit Detachieren (Start vom Ufer)
- Einholen eines bewusstlosen Tauchers auf Luftmatratze (Start vom Ufer)
- Einholen eines bewusstlosen Tauchers (Start vom Boot)
- Bringen eines aufblasbaren Badebootes zu einem in Not geratenen Taucher (Start vom Ufer)
- Bringen eines Seils von Boot zu Boot (Start vom Boot)
- Bringen eines Rettungsrings zu einem in Not geratenen Taucher (Start vom Boot)

Sie hat damit die für den Hund körperlich anstrengendsten Aufgaben erwischt!

Cuba zögerte bei den Übungen mit Start vom Ufer loszuschwimmen, der ungewohnte Einstieg ins Wasser und der teilweise starke Wellengang irritierten sie. Barbara gab ihr die nötigen Hilfen und so konnten die beiden schliesslich alle Übungen erfolgreich absolvieren. Es war beeindruckend den beiden zuzusehen - zwei, die sich aufeinander verlassen können!

Barbara ist mit Cuba erst 2016, nach Beendigung ihrer eigentlichen Hundesportkarriere im BH und Obedience, in die Wasserarbeit eingestiegen. Dass ein Hund im Alter von 9,5 Jahren noch eine solche Leistung erbringen kann ist ausserordentlich!

pruefung 20190811 01

Martina und Onyx erreichen 213 Punkte, B ohne AKZ. Die Unterordnung von Martina und Onyx wurde vom Richter mit 77 Punkten bewertet. In die Wasserarbeiten sind die beiden ebenfalls gut gestartet, Onyx hat den Rettungsring auf direktem Weg zum Boot gebracht. Bei der zweiten Übung liess sich Onyx leider nicht zum treibenden Badeboot schicken und der Richter hat die Übung abgebrochen. Beim Taucher dachte Onyx dann wohl, er mache sich rechtzeitig auf den Weg, damit der Ertrinkende nicht zu lange warten muss und startete bevor der Richter die Freigabe und Martina ihm das Kommando gab. Abgesehen vom Frühstart hat Onyx diese Übung aber sehr schön ausgeführt. Gratulation Euch beiden zu den gelungenen Arbeiten, den Rest kriegen wir auch noch in den Griff… :-)

Chesley und ich bestehen die Wasserarbeitsprüfung in der Klasse 1 mit 97 (von 100) Punkten in der Landarbeit und 165 (von 200) Punkten in der Wasserarbeit. In der Gesamtqualifikation erreichten wir mit den 262 Punkten zwar nur ein „gut“, belegten mit diesem Resultat jedoch den 2. Rang von 9 gestarteten Teams!
Zwei kleine Unaufmerksamkeiten von Chesley in der Leinenführigkeit bzw. Freifolge und eine Körperhilfe von mir für die Sitzposition beim „Platz / Sitz in der Grundposition“ führten zu den drei Punkten Abzug in der Landarbeit. Bei der Wasserarbeit hatte Chesley Mühe, am Anfang der Übungen die Fussposition einzunehmen, die Wellen, welche gegen die Treppenstufen klatschten, haben uns immer wieder ins Gesicht gespritzt und solche Bedingungen hatten wir bisher noch nie im Training. Auch hätte Chesley die Fusspositionen am Ende der Übungen ein wenig schneller einnehmen dürfen und bei einer Übung fiel der Gegenstand zu Boden, als ich ihn entgegennehmen wollte. Diese Einschränkungen kosteten uns etliche Punkte. Die Übungen selbst hat Chesley aber supergut ausgeführt und ich bin total happy über unser Resultat! Klasse 2, wir kommen… :-)

pruefung 20190811 03

Ein herzliches Dankeschön an den Hundesport Arbon für die professionelle Organisation dieser Prüfung und an die Figuranten, welche super Arbeit geleistet und uns damit ideale Bedingungen für ein gutes Gelingen geschafft haben. Die lange Reise ist es definitiv wert, wir kommen sehr gerne wieder!

 pruefung 20190811 02

Text: Nicole Schmied

Und hier gibts noch mehr Bilder - Galerie vom 11. August 2019