Weekend Ecromagny 1. - 3. Juli 2016

Am Nachmittag des 1. Juli 2016 hiess es für Béatrice, Irène und mich „Écromagny, wir kommen!“ :-) Unter der Leitung von Christa Wermelinger verbrachten wir ein (weiteres) tolles Wasserarbeitsseminar. Christa fragte am Freitagabend nach den „Problemzonen“ der einzelnen Teams, schaute sich diese am Samstagmorgen im ersten Durchgang an und dann gings los: Béatrice festigte mit Amigo weiter das Warten vor den Übungen, lernte ihren wasserverrückten Begleiter, mehr auf sie zu achten und zeigte ihm, dass auch eine Bestätigung am Ufer Spass machen kann. Der Erfolg liess nicht lange auf sich warten, Amigo schaute Béatrice immer schneller an und konnte die Aufmerksamkeit auf sie immer länger halten :-) Irène trainierte mit Dschinn und Plüsch den Sprung aus dem Boot und begann ausserdem mit dem Aufbau der Übungen der Klasse 2. Während ihre beiden Jungs beim ersten Durchgang noch mehrere Aufforderungen für den Sprung aus dem Boot benötigten, sprangen sie mit jedem Mal schneller ins Wasser. Ich arbeitete mit Wish an zwei Übungen der Klasse 3, Rettungsring zum Ertrinkenden bringen und Boot ans Land ziehen. Da Wish noch zu wenig Vertrauen hat, dass er mit stetigem Ziehen und geradeaus schwimmen das Boot in Bewegung bringen kann, setzte Christa eine unwiderstehliche Motivation ein: Futternapf mit leckerem Dosenfutter. So schnell war Wish noch nie mit Boot im Schlepptau am Ufer! :-) Ob jeweils die Hunde oder die Hundeführer mehr Erlerntes zu verarbeiten hatten, ist schwierig zu beurteilen, aber Fakt ist: alle Zwei- und Vierbeiner waren am Abend angenehm erschöpft :-) Ausserhalb des Trainings wurden wir von Mäggy und Priska der Auberge la Champagne mit köstlichem Essen verwöhnt. Viel zu schnell war das Wochenende dann auch schon wieder vorbei. Ein ganz herzliches Dankeschön an Christa für die professionellen Anweisungen und die super Trainingstipps und an Mäggy und Priska für die Gastfreundschaft!


Nicole Schmied

Und hier geht es zu den Bildern von Ecromagny